Printagonisten
Druckerei & Werbung GmbH

Prägungen - aufwertend und garantiert einprägsam

Blindprägung: Bild- und Textelemente können auf einem Bedruckstoff durch einen Prägestempel dreidimensional verformt, dadurch plas-tisch hervorgehoben und somit fühlbar werden. Der optische Effekt erfolgt nicht durch den Einsatz von Farbe, sondern durch das Licht-und-Schatten-Spiel der Prägung.

Je nach Art und Stärke der Verformungen entsteht durch Blindprägung eine mehr oder minder starke plastische Wirkung. Es sollte beachtet werden, dass die Verformung auch auf der Rückseite zu sehen ist und sich das Druckbild leicht erweitert. Zudem hat diese Prägung, in Kom-bination mit einem Druck, Einfluss auf die Motivwahl.

Tiefprägung: Sie ist quasi das Gegenteil der Blindprägung. Das Motiv ist nicht erhaben, sondern wird vertieft in das Material geprägt.

Heißfolienprägung: Farbfolien oder strukturierte Folien werden hierbei mit Kraft und Hitze auf das Papier gebracht. Außergewöhnliche Designs schaffen Sie durch die Kombination von verschiedenen Heißfolien oder durch ein Zusammenspiel von Heißfolienprägung mit Blindprägung. Geeignet für eine Veredelung durch Heißfolienprägung sind Papiere sowie lackierte, folienkaschierte und sogar textile Bedruckstoffe. Auch hier weitet sich das Druckbild (Einfluss auf filigrane und kleine Motive). Abhängig vom Bedruckstoff kann die Folie auf der Rückseite sichtbar sein. Beachten Sie die hohe Kratzempfindlichkeit.

→ Unser Tipp: Werten Sie besondere Druckprodukte mit diesen Verfahren auf!

Fakten und Möglichkeiten:

  • Vektordaten sind notwendig (z.B. EPS)
  • Linien sollten mindestens 0,5 pt stark sein
  • Material nach Absprache
  • weitere Muster auf Anfrage

Ihr Ansprechpartner: Bernd Fritzsche Tel.: 03663- 423308/ E- Mail: info@printagonisten.de