Pastellfarbene Ostereier statt satte Farben: Wenn die selbstgedruckte Karte auf dem Monitor so viel bunter war

Geschrieben von Die Printagonisten am .

Der Entwurf der Karte sah so schön aus: die Farben waren hell und bunt. Die fertige Karte ist nur ein trüber Abklatsch davon und die Enttäuschung ist groß. Wie kommt das?

 


Die Bildschirmeinstellung

Wenn Sie Karten, Flyer oder Ähnliches selten gestalten und anschließend selber ausdrucken, ist Ihr Bildschirm vermutlich nicht optimal eingestellt. Wer seine alltägliche Korrespondenz am Computer verfasst, bei der der Schwarz-weiß-Druck ausreicht, hat die Einstellung  vermutlich nie wirklich angefasst. Oder nur verändert, weil die Sonne auf den Monitor schien.

Die Einstellung ist jedoch ein sehr wichtiger Faktor beim Abbilden von Farben. Meistens sind die Heim-Monitore eher zu hell eingestellt. Auch die Kontraste sind oft nicht optimal. Wie Sie Ihren Monitor richtig einstellen, lesen Sie in der Gebrauchsanweisung des Monitors. Auch das Betriebssystem bietet normalerweise Hilfen zur Einstellung der Bildschirme.

Der Drucker

Ebenso spielen beim Druck viele Faktoren eine Rolle:

  • Die Art des Drucks
  • eine ältere Farbpatrone kann für eine Farbverschiebung sorgen
  • Papierqualität und Oberfläche: die Farbe wird unterschiedlich stark aufgesaugt, was die Farbintensität beeinflusst.
  • Auch der Weißegrad des Papiers lässt die Farbe unterschiedlich leuchten.

Und die Grundlagen: wie Farben gemischt werden…

Farbe am Monitor wird durch farbiges Licht erzeugt. Auf dem Papier werden Pigmente vermischt. Dadurch entsteht die Mischung entweder subtraktiv oder additiv.

Sie kennen sicher das Bild, das erklärt, wie ein Regenbogen entsteht. Weißes Sonnenlicht fällt durch einen Wassertropfen, oder durch ein Prisma. Beim Heraustreten ist dieses Licht gebrochen: Das weiße Licht ist in seine farbigen Bestandteile „zerlegt“.

Die Farbenmischung am Monitor ist der umgekehrte Prozess: Wird Licht unterschiedlicher Farben miteinander gemischt, dann addieren sich die Wellen. Aber durch die Wellen gibt es auch ein negatives Vorzeichen, so dass auch eine „Aufhebung“ der Farbe passiert. Nimmt man also das Licht aller Farben, ist das Licht wieder weiß. Schwarz nimmt das Auge wahr, wenn es kein Licht gibt.

Auf dem Papier dagegen werden die Pigmente der Tinte gemischt, die dann das Licht farbig erscheinen lassen. Werden hier alle Pigmente miteinander vermischt entsteht ein schmutziges Schwarz. Für mehr Farbtiefe wird dieses auch zugefügt.

Diese unterschiedliche Art der Farbenmischung an Monitor und Drucker erfordert eine Art „Übersetzung“ der Farben von Monitor für den Drucker. Und das bedeutet natürlich auch, dass die ganz genaue Einstellung nötig ist.

… und wie sie wahrgenommen werden

Es liegt viel daran, wie viel und welches Licht Sie an Ihrem Arbeitsplatz haben. Scheint die Sonne auf den Monitor? Oder ist es eher dunkler? Beleuchten Sie ihn noch mit einer Lampe? Wie auch der Weißegrad des Papiers die Farbwahrnehmung verändert, so tut dies auch die Helligkeit, die der Monitor ausstrahlt.
Der Arbeitsplatz sollte also nicht zu schwach oder zu stark beleuchtet sein.

Es soll aber perfekt aussehen- was tun?

Wenn Sie alle diese verschiedenen Einflüsse bedenken, können Sie es sich schon denken: eine perfekte und schnelle Lösung gibt es meist nicht. Ein bisschen Spannung wird immer bleiben, das liegt im System. Sie werden, wenn es ganz genau sein soll, fast nur ausprobieren.

Aber wir können natürlich helfen!

In der Druckerei haben wir ganz andere Möglichkeiten und viel Erfahrung, unsere Bildschirme sind genau auf unsere Drucker eingestellt. Kommen Sie zu uns und lassen Sie erst einmal ein Exemplar drucken. Wenn es noch einmal „nachgefärbt“ werden muss, dann helfen wir Ihnen gern.

Kontaktieren Sie uns.

Die Printagonisten GmbH
Greizer Straße 7-9
07907 Schleiz
Tel.+49 (0)3663/423308
Fax +49 (0)3663/413411
info@printagonisten.de

Öffnungszeiten Schleiz

Montag - Donnerstag
7.00 - 17.00 Uhr
Freitag
7.00 - 14.00 Uhr

sowie nach Vereinbarung

Niederlassung:
Karlsweg 8a
08371 Glauchau
Tel. 03763/2896
Fax 03763/2671
adam@printagonisten.de

Öffnungszeiten Glauchau

Montag - Donnerstag
7.30 - 17.00 Uhr
Freitag
7.30 - 14.00 Uhr

Besuchen Sie uns bei ...

Designed & Produced by Web-adrett. Copyright © 2014 Die Printagonisten. Alle Rechte vorbehalten.